Sportwissenschaften im Sommer

Auch SPOWIs brauchen mal eine Pause

Nun bin ich voll in den Sommerferien angekommen. Eine Klausur habe ich noch offen, die ich im Semester geschoben habe, weil es leider durch eine ziemlich starke, zeitliche Komprimierung der Prüfungszeit ein wenig eng geworden war.

Jetzt heißt es in den Ferien, die Muskulatur ein wenig ausruhen und Kraft für das nächte Wintersemester sammeln. Diese Pausenphase ist meiner Auffassung nach super wichtig. So viel Praxis wie in diesem Sommersemester auf dem Plan stand, hatte ich wirklich noch nie.

Leichtathletik Vertiefung, Judo, Laufausdauer, Beachvolleyball, Fitnesskurse, Krafttraining

Da war ich froh am Sonntag mal die Beine hoch legen zu können und die Theorie für die weiteren Fächer zu wälzen.

Nachtrag zu meinen studentischen, sportlichen Erfolgen:

1. Semester:

  • 1:07min 100m Kraul

4. Semester:

  • 2. Platz Judo Wettkampf
  • 3. Platz 10 Kampf Leichtathletik (50 Punkte hinter Platz 2….Matze 😉 )
  • 5. Platz 4 Kampf Leichtathletik

Die Theorieprüfungen sind dieses Semester von der Menge gar nicht so üppig ausgefallen, waren dafür aber nicht die Einfachsten. Ja und wie das so ist, werden die Termine für die Hausarbeiten zeitlich immer nach die Prüfungstermine gestellt. Was sagst man sich nach den Prüfungen? …

„Jetzt erst mal relaxt! ich habe ja genug gemacht :)“

Party muss auch mal sein. SPORTLICH

…Ist klar, dann kommt der Stress meistens im Vollgasmodus. Hinzuzufügen ist, dass wir dieses Semester (4. Semester) unsere erste Hausarbeit geschrieben haben, was jetzt nicht unbedingt für Entspannung der ganzen Situation führte. Im Gegenteil. Dazu kam noch, dass wir die Hausarbeit und ein Abstract in SportPSYCHOLOGIE schreiben mussten. Der Prof. nimmt es sehr genau! Aber gut… die meisten von uns haben es trotz nicht wirklich einem roten Faden gehabt zu haben gemeistert. TOP 🙂

Jumphous Leipzig – SPOWIausflug

Ferien – Das Wetter in Jena bockt immer ganz gut. Wenn die Sonne scheint dann richtig und wenn es regnet dann im „Expert“ Modus. Ich bin quasi die ganzen Ferien in Jena, abgesehen von ein paar Kurztrips, somit heißt es. Neuer Trainingsplan und ein wenig die Muskulatur stählern, zu welcher man im Semester nicht wirklich kommt. 😀 Schwimmen, Laufen, Beachen, Training und Lernen. Check

Wintersemester….Achtung! Die Spowis kommen!

 

SPORT FREI

Kart fahren in Jena